2197

Eine neue generation von gewinnern beim JEC Forum DACH: Entrepreneurship und innovation im bereich der verbundwerkstoffe im mittelpunkt

Seit gestern ist Frankfurt am Main mit dem JEC Forum DACH der wichtigste Treffpunkt für die Verbundwerkstoffindustrie in der DACH-Region. Angeregt durch ein vielfältiges Konferenzprogramm und Geschäftstreffen kamen Fachleute an diesem ersten Tag des Forums zusammen. Im Rampenlicht standen dabei die Teilnehmer der beiden Wettbewerbe AVK Innovationspreis und der JEC Composites Startup Booster.

AUSZEICHNUNG VON INNOVATIONEN IN DER VERBUNDWERKSTOFFINDUSTRIE

Ein Ziel des AVK-Innovationspreises ist es, neue Produkte, Komponenten und Anwendungen aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) zu unterstützen und neue Prozesse und Methoden für die Herstellung von FVK-Produkten zu fördern. Universitäten, Hochschulen und Institute werden für ihre herausragenden Leistungen in Wissenschaft und Forschung ausgezeichnet. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt in allen Kategorien auf dem Thema Nachhaltigkeit, einem Schlüsselthema für die Verbundwerkstoffindustrie, die sich ständig der Herausforderung stellt, umweltfreundlichere Produkte und Verfahren zu entwickeln.

Übersicht aller Preisträger in den drei Kategorien:

Kategorie „Innovative Produkte und Anwendungen“

1 Platz: „Verkehrsschilder von Nabasco (N-BMC)“
Nabasco Products BV und Lorenz Kunststofftechnik GmbH, Partner: Pol Heteren BV und NPSP BV

2 Platz: „Neuentwickeltes ultratoughes Vinylesterharz für den Großschiffbau“
Evonik Operations GmbH

3 Platz: „Lufteinlassgehäuse in Multi-Material-Design für Gasturbinen“
MAN Energy Solutions SE, Leichtbau-Zentrum Sachsen GmbH und Leichtbau-Systemtechnologien KORROPOL GmbH

Kategorie „Innovative Prozesse und Verfahren“

1 Platz: „In-Mould Wrapping“ werkzeugfallende, folierte Faserverbundbauteile für Exterieur-Anwendungen
BMW Group, Partner: Renolit SE

2 Platz: „Adaptive automatisierte Reparatur von Composite-Strukturkomponenten in der Luftfahrt“
Lufthansa Technik AG, Partner: iSAM AG

3 Platz: „Automatisierte Oberflächenvorbehandlung mittels VUV-Excimer Lampen
CTC GmbH

Kategorie „Forschung und Wissenschaft“

1 Platz: „Bondline Control Technologie (BCT)“
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

2 Platz: „StoneBlade – Leichtbau mit Granit für die Windindustrie“
Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University,
Partner: AEROVIDE GmbH, Altropol Kunststoff GmbH, Basamentwerke Böcke GmbH, TechnoCarbon Technologies GbR

3 Platz: „Interdisziplinäre Entwicklung eines hochintegrierten induktiven Lademoduls für Elektrofahrzeuge“
Technische Universität Dresden – Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK), Partner: Mercedes Benz AG

UNTERNEHMERTUM FÖRDERN

Technologien, Geschäftsmodelle, Anwendungen… Industrielle Start-ups entwickeln kontinuierlich bahnbrechende Innovationen. Diese wecken das Interesse der Hersteller, an den Märkten von morgen teilhaben zu wollen, und helfen den Start-ups, in der Zwischenzeit zu wachsen.
Fünf Finalisten wurden ausgewählt, um vor unserer Jury aus Experten der Verbundwerkstoffindustrie zu pitchen, was ihnen und ihrem Projekt eine beachtliche Sichtbarkeit unter den Fachleuten des Sektors in ganz Europa verschafft. An diesem Nachmittag konnten die Teilnehmer die Pitch-Session sowohl vor Ort in Frankfurt als auch online über eine digitale Plattform verfolgen. Nach einstündigen Beratungen der Jury wurde der Name des Gewinners bekannt gegeben und bei der Preisverleihung offiziell verkündet:

Fibercoat (Deutschland)
FibreCoat GmbH nutzt eine hochproduktive und patentierte Spinntechnologie zur Herstellung preiswerter Hochleistungs-Verbundfasern. Die so hergestellten Glasfasern mit Polymermantel und Basaltfasern mit Aluminiummantel werden trotz eines Qualitätssprungs zum Stand der Technik am unteren Ende beziehungsweise deutlich unterhalb des üblichen Preisspektrums angeboten.

JEC Forum DACH
Forum Messe Frankfurt
November 23 – 24, 2021
www.jec-dach.events

Startup Booster sponsor

PRESSEKONTAKTE.
JEC Group

Alix Lenne
Tel: 01 58 36 43 99
[email protected]

AVK
Birgit Förster
Tel.: +49 (0) 69 27107713
[email protected]

Über die JEC Group
JEC Group ist die weltweit führende Gesellschaft, die sich ganz dem Wachstum und der Förderung der Verbundwerkstoff-Industrie widmet. Das geschieht über Informationsgenerierung sowie Pflege und Weiterentwicklung von Formaten und Plattformen, die der Geschäftsanbahnung dienen. Als Verleger des JEC Composites Magazins – dem Referenzmedium der Industrie ist die JEC Gruppe der Motor globaler Innovationsprogramme und organisiert zahlreiche Veranstaltungen weltweit, einschließlich der JEC World (die weltführende internationale Ausstellung der Verbundwerkstoffindustrie und ihrer Anwendungsindustrien, die im jährlichen Turnus in Paris stattfindet.
www.jeccomposites.com

Über AVK
AVK, die deutsche Vereinigung faserverstärkter Kunststoffe, ist der deutsche Interessensverband für faserverstärkte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe. Er vertritt die Interessen der Hersteller und Verarbeiter nicht nur in Deutschland, sondern auf europäischer Ebene. Neben spezialisierten Arbeitsgruppen, Seminaren und Konferenzen bietet der Verband eine Reihe von Services an, wie beispielsweise die Bereitstellung von marktspezifischen Informationen (www.avk-tv.de). In Deutschland ist die AVK einer der fünf Trägerorganisationen der GKV, des Deutschen Verbandes der Plastik verarbeitenden Industrie. Innerhalb Europas ist sie Mitglied der europäischen Dachorganisation EuCIA (European Composites Industry Association). AVK ist Gründungsmitglied von Composites Germany.
www.avk-tv.de

More information